EMS logo

Produkt Navigation

SQL Backup for PostgreSQL

Unsere Partnerschaften

Microsoft Certified Partner
Oracle Certified Partner
Embarcadero Technology Partner

EMS SQL Backup for PostgreSQL

Produkt FAQs

Inhaltsübersicht

F:
Welche Versionen des PostgreSQL-Servers werden von EMS SQL Backup for PostgreSQL unterstützt?
A:
EMS SQL Backup for PostgreSQL funktioniert mit allen Server-Versionen von 7.4 bis zur neuesten Version.
F:
Soll das EMS SQL Backup for PostgreSQL auf jedem Server installiert werden, mit dem ich arbeiten möchte?
A:
Nein, Sie haben die Konsole auf dem PC zu installieren, von dem aus Sie Aufgaben verwalten möchten. Sie können alle Ihre Server registrieren und über eine einzige Konsole verwalten.
F:
Sollen sich die Server, mit denen das EMS SQL Backup for PostgreSQL funktioniert, in einem lokalen Netzwerk befinden?
A:
Die Server können sich überall befinden: im lokalen oder im Remote-Netzwerk.
F:
Kann EMS SQL Backup for PostgreSQL die Sicherungsgröße reduzieren?
A:
Sie können die Sicherungsdateien zu SQL- und GZIP-Archiven komprimieren.
F:
Kann ich eine Sicherungsdatei mit EMS SQL Backup for PostgreSQL wiederherstellen?
A:
Nein, das geht nicht. Man kann jedoch die Standard-PostgreSQL-Tools oder SQL Manager for PostgreSQL verwenden, um Sicherungsdateien wiederherstellen zu können.
F:
Kann ich nur die Datenbankstruktur sichern?
A:
Im Assistenten für Sicherungsaufgaben können Sie auswählen, ob Sie Daten, Metadaten oder beides sichern möchten.
F:
Kann ich Datenbankobjekte filtern und einige Objekte von der Sicherung ausschließen?
A:
Ja, Sie können Objekte mithilfe von Platzhaltern nach Schema oder Namen filtern. Man kann auch Objekte zur schwarzen Liste hinzufügen, um sie von der Sicherung auszuschließen.
F:
Meine Server befinden sich in verschiedenen Zeitzonen. Zu welcher Zeitzone werden Aufgaben gestartet?
A:
Standardmäßig werden Tasks zur lokalen Konsolenzeit erstellt und gestartet. Sie können sie jedoch im Assistenten zum Erstellen von Zeitplänen für jeden Server in UTC ändern. In diesem Fall werden alle Aufgaben in der UTC-Zeitzone ausgeführt.
F:
Können Sicherungsaufgaben eigene Ausführungspläne haben?
A:
Ja, jede Aufgabe kann einen oder mehrere Zeitpläne haben.
F:
Kann ich ein schnelles Backup starten, ohne Optionen festzulegen?
A:
Ja, Sie müssen die gewünschte Datenbank auswählen und auf den Hauptseiten auf das Symbol Schnellsicherung klicken, um den Sicherungsvorgang mit vordefinierten Optionen für diesen Server zu starten. Die Sicherungsdatei wird an das für den Server zugewiesene Standardziel gesendet.
F:
Kann ich Sicherungsdateien gleichzeitig an mehrere Ziele senden?
A:
Ja, Sie können mehrere Speicher auswählen und Sicherungsdateien werden an jeden von ihnen gesendet.
F:
Wo kann ich die Liste der erstellten Sicherungsdateien sehen?
A:
Sie können die Liste aller erstellten Sicherungsdateien für jeden Sicherungsspeicher auf der Registerkarte Sicherungsspeicher finden.
F:
Kann ich die von einer anderen Software erstellten Sicherungsdateien in der Liste der Sicherungsdateien sehen?
A:
Sie können Dateien mit der Erweiterung BACKUP nur in der Dateiliste sehen, die mit unserer Software erstellt wurde.
F:
Kann ich Standardspeicher einem Server zuweisen?
A:
Sie müssen mindestens einen Standardspeicher für jeden Server festlegen, um eine schnelle Sicherung durchführen zu können. Die Speicher können im Dialogfeld "Serverregistrierungsinfo" ausgewählt werden.
F:
Wie kann ich die Ausführung von Aufgaben überwachen?
A:
Sie können den Status der Aufgabe und Informationen zu Starts auf der Hauptseite des Programms finden. Sie können auch Desktop oder E-Mail-Benachrichtigungen für den Start und den Abschluss der Aufgabe festlegen.
F:
Was sind die Unterschiede zwischen den verschiedenen Versionen von EMS SQL Backup for PostgreSQL?
A:
Sie können die Liste aller funktionalen Unterschiede zwischen den Versionen von EMS SQL Backup for PostgreSQL in der Funktionsmatrix sehen.
F:
Kann ich die Programmwartung nicht bezahlen?
A:
Der Grundpreis von EMS SQL Backup for PostgreSQL beinhaltet 1 Jahr Wartung. Nach Ablauf der Wartungsfrist können Sie die Software ohne Einschränkungen weiter verwenden. Sie haben jedoch keinen Zugriff auf Produkt-Updates, die nach dem Ablaufdatum der Wartung veröffentlicht wurden.