EMS logo

Produkt Navigation

Wählen Sie Ihr DB-Tool aus

Unsere Partnerschaften

Microsoft Certified Partner
Oracle Certified Partner
Embarcadero Technology Partner

EMS Nachrichten & Ereignisse

PostgreSQL Produkt Nachrichten

14/09/2015
EMS SQL Manager for PostgreSQL version 5.6 freigegeben

Wir freuen uns, eine neue Minor-Version des SQL Manager for PostgreSQL - eines leistungsstarken Tools für die Verwaltung und Entwicklung der PostgreSQL Datenbanken bekannt zu geben.Die neuste Version kann auf unserer Downloadseite zur Verfügung bereit.

Was ist im Manager for PostgreSQL 5.6 neu? 

  1. Hinzufügen der Unterstützung für Fremddaten-Wrapper, Fremdserver und Fremdtabellen.
  2. Abhängigkeitsstruktur.
    • Hinzufügen der Möglichkeit, die Struktur im Anzeigebereich beim Drücken der linken Maustaste zu verschieben.
    • Änderung der Zeichnung des ausgewählten Objektes und des rekursiven Objektes zur besseren Unterscheidung.
    • Hinzugefügen verschiedener Anzeigemodi der Abhängigkeitsstruktur: alle Objekte anzeigen, Objekte anzeigen, die vom ausgewählten Objekt abhängen oder nur Objekte anzeigen, von denen das ausgewählte Objekt abhängt.
    • Ausgewählte Objekte werden jetzt automatisch zum Anzeigebereich verschoben, wenn die Abhängigkeitsstruktur zu groß ist.
  3. Tabellen-Editor. Registerkarte "Daten". Hinzufügen der Möglichkeit, detaillierte Datenebenen für Tabellen, die mit einer der Ebenen verbunden sind, mithilfe von Fremdschlüsseln automatisch zu erstellen.
  4. Windows Systemsteuerung.
    • Hinzufügen der Möglichkeit, die Registerkarten der geöffneten Fenster mit der Maus zu verschieben.
    • Jetzt es möglich ist, die Fenster mit der Scroll-Taste zu schließen.
  5. DB-Explorer. Favorisierte Abfragen und Skripts können zum Ordner "Favorisierte Objekte" hinzugefügt werden.
  6. Umgebungsoptionen.
    • Möglichkeit, die Parameterzeichen für SQL-Abfragen (Registerkarte "Tools") festzulegen.
    • Es ist möglich, die Schriftart für Datenraster separat festzulegen.
    • DB-Explorer. Hinzufügen der Option 'Start-with search' für die Suche nach Objekten.
    • DB Explorer. Hinzufügen der Option ‘Auto expand navigation pane’.
    • Hinzufügen der Möglichkeit die Option 'Restore desktop on connection' auszuschalten, für die Datenbanken, bei denen die Option 'Refresh Objects on Connection' Option ausgeschaltet ist
    • Hinzufügen der Möglichkeit anzugeben, welche Datenbank für ein neu geöffneter Editor oder ein Tool ausgewählt werden sollte: die Datenbank, die im DB Explorer ausgewählt wurde, oder die Datenbank aus dem aktuell markierten Editor
    • Abfrage-Generator | Farb-Palette Optionen. Hinzufügen der Möglichkeit, Farben für aktive und inaktive Tabellenbeschriftung festzulegen (Windows-Stil der Tabellen soll abgeschaltet sein).
    • Globale Tastenkombinationen. Hinzufügen der Tastenkombinationen für den Debugger.
  7. SQL-Editor. Nach der Ausführung der SQL-Anweisung 'BEGIN' sind die Schaltflächen 'Commit' und 'Rollback' in der Symbolleiste und in der Navigationsleiste jetzt verfügbar, auch wenn der Einsatz von Transaktionen im Dialogfeld 'Database Registration Info' abgeschaltet ist. Auch erscheint die Bestätigung, dass die Transaktion beim Schließen des Formulars beendet ist (wenn dies auf der Registerkarte 'Confirmations' des Dialogfelds 'Environment Options’ nicht deaktiviert ist).
  8. Datenraster. Es ist jetzt möglich, mehrere Zellen auszuwählen und in die Zwischenablage zu kopieren. Dazu sind die Optionen ‘Cell selection’ und ‘Row/cell multi-selection’ auf der Registerkarte 'Grid' im Dialogfenster 'Environment Options' zu aktivieren.
  9. Assistent zum Duplizieren von Objekten. Beim Duplizieren einer Tabelle in eine andere Datenbank werden jetzt die Anweisungen zum Kopieren von Daten ins Skript der Haupttabelle nicht eingefügt, aber separat ausgeführt. Dies benötigt weniger Speicher.
  10. SQL Editor.
    • Schneller Code. Es ist möglich, das Element in der Liste der Codevervollständigung mit 'Space' oder der 'TAB'-Taste (optional) auszuwählen.
    • Möglichkeit, den Abfragetext hervorzuheben und das Dialogfeld 'Export Data' mit Hilfe des entsprechenden Punktes des Kontextmenüs auszuwählen.
  11. Exportieren von Daten als SQL-Skript, Datenbank extrahieren. Jetzt werden die zuletzt ausgewählten Zeichensätze im Feld ‘Script destination‘ | ‘File charset’ standardmäßig hinzugefügt.
  12. SQL-Editor. Abfrage-Plan.
    • Jetzt kann der Abfrageausführungsplan grafisch angezeigt werden, wenn die Option "Verbose" verwendet wird.
    • Jetzt wird die Option 'Operation info' als ein separates Textfeld implementiert.
  13. Visuelle Optionen. Hinzufügen der Möglichkeit den Eigenschaftswert 'Slants Kind' für Seitensteuerung festzulegen.
  14. Die Größe einiger Formulare war falsch, wenn die Größe 'Mittel' für die Windows-Option 'Control Panel\Display | Size of All Items' ausgewählt wurde. Dies wurde jetzt behoben.
  15. SQL-Monitor. Jetzt kann das Protokoll als gewöhnliches SQL-Skript ausgeführt werden: alle zusätzlichen Informationen werden als SQL-Kommentare formatiert.
  16. Viele weitere kleine Verbesserungen und Bugfixes.

Wir hoffen, dass Ihnen unsere Software den gewünschten Nutzen bringt.

twitterfacebook