EMS logo

Produkt Navigation

Wählen Sie Ihr DB-Tool aus

Unsere Partnerschaften

Microsoft Certified Partner
Oracle Certified Partner
Embarcadero Technology Partner

EMS Nachrichten & Ereignisse

Alle Nachrichten & Ereignisse

23/01/2007
SQL Manager for SQL Server 2.6 freigegeben

Wir freuen uns, Ihnen den neuen SQL Manager 2005 for SQL Server vorstellen zu dürfen. Die neuste Version können Sie von unserer Download-Seite herunterladen.

Was ist neu im SQL Manager 2005 for SQL Server Version 2.6?

  1. SQL-Skript: Selektierte Anweisungen und Anweisungen unter Cursor können jetzt ausgeführt werden.
  2. Felder mit der Identity-Eigenschaft können jetzt bearbeitet werden.
  3. Die Feldzuordnung kann jetzt verändert werden, auch wenn die Tabelle von anderen Objekten abhängig ist.
  4. Tabellen-Editor:
    • Wenn der Objekt-Explorer ausgeschaltet ist, wird der Tabellen-Editor schneller geöffnet. Der Objekt-Explorer kann im Reiter Objekt-Editor im Dialog der Umgebungsoptionen abgeschaltet werden.
    • Reiter Felder: Es wurde die Identity-Spalte hinzugefügt.
  5. Datenbank extrahieren. View Triggers wurden bisher leer extrahiert. Dies wurde behoben.
  6. SQL Editor, Query Builder, Procedure Editor: Bei der Ausführung einer asynchronen Abfrage wurde die CPU bis zu 100% ausgelastet. Dies wurde behoben.
  7. DDL von Assemblies wird jetzt als Binärcode dargestellt.
  8. Abhängigkeitsbaum.
    • Bei der eingeschalteten Option „Unterobjekte anzeigen“ wurden die Abhängigkeiten nicht ganz korrekt angezeigt. Dies wurde behoben.
    • Die Objektsymbole konnten nicht ausgedruckt werden. Dies wurde behoben.
  9. SQL Skript.
    • Das Skriptfenster wird nicht geschlossen, wenn die Verbindung mit der Datenbank untergebrochen wird.
    • Die Liste mit den Fehlermeldungen wurde beim Laden einer Datei nicht gelöscht.
  10. Editor Optionen: Es besteht jetzt die Möglichkeit, Standardfarben einzustellen.
  11. Index Editor. Beim Erstellen eines Index muss der Datenbereich nicht angegeben werden. Der Datenbereich der Tabelle wird jetzt als Standardeinstellung verwendet.
  12. SQL Editor. Beim Umschalten zwischen verschiedenen Abfragen wurde die Position des Cursors und der Bildlaufleiste nicht gespeichert. Dies wurde behoben.
  13. DDL Trigger Editor. Es wurde ein falsches Skript generiert, wenn der bestehende Trigger aus/eingeschaltet wurde. Dies wurde behoben.
  14. Rasteransicht. Das Scrollen für die Formularansicht wurde implementiert.
  15. Ansichtsoptionen. Die Option „Zuletzt ausgeführte Kommandos anzeigen“ wurde hinzugefügt.
  16. Umgebungsoptionen. Reiter DB Explorer . Die Option „Objekte bei der Darstellung im SQL Assistentenprogramm erneuern“ wurde hinzugefügt.
  17. Raster-Ebenen hinzugefügt: Bei der Option "Zeige nur Tabellen, die durch Fremdschlüssel zusammenhängen" dauerte das Laden der Tabellen beim SQL Server 2005 sehr lange. Dies wurde behoben.
  18. Es war nicht möglich, TIMESTAMP-Felder mit NOT-NULL-Einschränkung zu erzeugen. Dies wurde behoben.
  19. To-Do-Liste: Beim Auswählen einer nicht verbundenen Datenbank aus der Liste wurde die Fehlermeldung "Falsche Berechtigung" ausgegeben.  Dies wurde behoben.
  20. In einigen seltenen Fällen trat bei der simultanen Ausführung mehreren Abfragen im asynchronen Modus ein Zugriffsfehler auf. Dies wurde behoben.
  21. DB Explorer. Ein neu erstelltes Objekt wurde nicht in der Dropdown-Liste "Neueste Objekte"angezeigt.
  22. View Editor Reiter "Trigger": Wenn ein View mehr als einen Trigger hatte, dann wurde der Typ der weiteren Trigger nicht korrekt angezeigt. Dies wurde behoben.
  23. Visueller Datenbank-Designer. In einigen seltenen Fällen trat beim Öffnen des Diagramms der Fehler ‘Kann Variante vom Typ (OleStr) in (Double) nicht umwandeln’auf. Dies wurde behoben.
  24. Assistent zum Extrahieren als SQL Skript: die Werte von DATETIME und Binärtyp wurden für die SQL_VARIANT Felder nicht richtig zurückgegeben. Dies wurde behoben.
  25. Datenimport. Beim Import aus dem DBF-Format waren die voreingestellten Werte vom Typ „boolean“ False und True (statt des benötigen F und T). Deswegen mussten Sie bei der Verabeitung der Daten ersetzt werden. Dies wurde behoben.
  26. Das Dialogfenster zum Veränderung der Metadaten kann jetzt mit dem Button „Esc“ geschlossen werden. Dabei werden die durchgeführten Änderungen verworfen.  
  27. Umgebungsoptionen, Reiter Fenster. Die Option „Anzahl der geöffneten Editoren ist begrenzt“ funktionierte nicht. Dies wurde behoben.
  28. Andere kleine Verbesserungen und Bugfixes.

Wir hoffen, dass Sie viel Spaß bei der Arbeit mit unseren Produkten haben!

twitterfacebook