EMS logo

Produkt Navigation

Wählen Sie Ihr DB-Tool aus

Unsere Partnerschaften

Microsoft Certified Partner
Oracle Certified Partner
Embarcadero Technology Partner

EMS Nachrichten & Ereignisse

Alle Nachrichten & Ereignisse

13/06/2006
SQL Manager 2005 for SQL Server 2.4 freigegeben

Wir sind froh Ihnen den neuen SQL Manager 2005 for SQL Server vorstellen zu dürfen. Sie können die neuste Version von unseren Download-Seite herunterladen.

Was ist neu im SQL Manager 2005 for SQL Server version 2.4?

  1. Jetzt kann man den jeweiligen DBMS Server auswählen, für den der Script generiert wird.
  2. BLOB Editor unterstützt jetzt die Arbeit mit den BINARY и VARBINARY Feldern.
  3. Linked Servers. Jetzt kann man genau sehen welche Tabellen linked Server enthält.
  4. Extract Database. Jetzt kann man im target script views und procedures die Übereinstimmung mit den object-Abhängigkeiten eingeordnet.
  5. DB Explorer.
    • Es wurde das Add to Projects Kommando hinzugefügt. Jetzt kann man Objekte in die Projekte nicht nur mit Hilfe des Ziehens erledigen, sondern mit Hilfe eines Kommandos.
    • Beim dublieren des Objekts in eine andere Schema, waren in manchen Fällen die definition falsch. Jetzt nicht mehr.
  6. Grid.
    • Folgende Kontextmenü Punkte wurden hinzugefügt: Expand All und Collapse All.
    • Hinzugefügt wurde die Option 'Save column sorting', für den 'Save and restore layout' Regime.
  7. Grand Manager. Jetzt kann man den User Editor und die Role Editor direct aus dem Grand Manager ausführen.
  8. Naming Rules. Hinzugefügt wurde die XML Index Unterstüzung.
  9. Beim arbeiten mit dem Programm, wird der CPU nicht so ausgelastet.
  10. Die bestimmung der Tabellen für die Felder, die NULL Wert zulassen, jetzt wird deutlich NULL angezeigt.
  11. SQL Editor.
    • Hinzugefügt wurde die Möglichkeit Daten in Abfrage zu importieren, wen die Tabellen implemented unterstützt wird.
    • Das Code Completion tool öffnete nicht automatisch. Dies ist jetzt verbessert wurden.
    • In manchen Fällen wurde der Tab Result nicht angezeigt.
    • Manchmal beim ausführen einer Abfrage im SQL Editor, tauchte der Fehler Range Check Error auf.
    • Die Suche mit Hilfe von Ctrl+Shift+Enter arbeitete nicht. Dieses wurden jetzt verbessert.
    • Die Objekt Suche mit Hilfe von Ctrl+Shift+Enter arbeitete nicht. Diese Funktion arbeitet jetzt wieder.
    • Der Code Completion Tool arbeitete manchmal mit dem Symbol [ und ] nicht richtig.
    • Nach dem die Objekte aus dem DB Explorer in den Editor, arbeitete das Kommando Undo manchmal nicht richtig.
    • Das Kommando 'Select All' arbeite mit Zeilen die länger als 4096 Symbole hatte nicht richtig.
  12. Restore Database. Es war unmöglich, logical backup device zu verwenden, der die SPACE-Symbole in seinem Namen enthält.
  13. Job schedule, Daily frequency. Minuten wurden als Stunden betrachtet und Stunden als Minuten. Dies wurde jetzt verbessert.
  14. Beim erzeugen einer neuen Partition Funktion, konnten man die Größe und Genauichkeit des Parameter Typs nicht einstellen.
  15. Table Editor, Data Tab. Im 'SQL filter' Regime arbeitet der Filter für die BIT Felder nicht richtig.
  16. Für den XML Regige wurde die Abhängigkeiten nicht angezeigt.
  17. Beim erzeugen des Feldes, wurde der XML Schemen Namen nicht in Anführungsstrichen gesetzt, was zum Fehler führen konnte.
  18. Data Import wizard. Beim einstellen der Zeilen für dem Excel Import, beim auswählen einer neuen Zeile, sprang der Cursor am Anfang der Zeilen. Das ist jetzt nicht mehr der Fall.
  19. Database Registration Info. Beim speichern wurde die Aliases nicht überprüft.
  20. Visual Database Designer. Der Kontextmenü Style wurde nicht erneuert. Dieser Fehler ist jetzt verbessert worden.
  21. Andere Verbesserungen und Bugfixes.

twitterfacebook