EMS logo

Produkt Navigation

Wählen Sie Ihr DB-Tool aus

Unsere Partnerschaften

Microsoft Certified Partner
Oracle Certified Partner
Embarcadero Technology Partner

EMS Nachrichten & Ereignisse

Alle Nachrichten & Ereignisse

05/06/2006
SQL Manager 2005 for InterBase/Firebird 4.3 freigegeben

Wir sind froh, eine neue Version des SQL Manager 2005 for InterBase/Firebird bekanntzugeben. Sie können die neueste Version von unserer Download-Seite herunterladen.

Was ist neu in SQL Manager 2005 for InterBase/Firebird Version 4.3?

  1. Export as SQL Script.
    • Jetzt kann man den jeweiligen DBMS Server auswählen, für den der Script generiert wird.
    • Möglichkeit den Inhalt der BLOB Felder in eine Datei zu speichern, mit der Funktion des Komprimierens. Beim der Script Ausführung, werden die Daten in die entsprechende Datei verschoben.
  2. Extract Database.
    • Um Fehler bei der Script Ausführung zu vermeiden, werden die ‘computed by’ Felder am Ende der Tabelle versetzt, und nach dem Beenden der Ausführung, wieder in deren Position gebracht.
    • Möglichkeit den Inhalt der BLOB Felder in eine Datei mit der Funktion des Komprimierens der Daten. Beim der Script Ausführung, werden die Daten in die entsprechende Datei verschoben.
  3. DB Explorer. Es wurde das Add to Projects Kommando hinzugefügt. Jetzt kann man Objekte in die Projekte nicht nur mit Hilfe des Ziehens erledigen, sondern mit Hilfe eines Kommandos.
  4. Dependency Tree. Möglichkeit Abhängigkeiten der Domains zu betrachten, die Check Links zu anderen Objekten haben, Abhängigkeiten über die Check constrainst Tabellen, die Links zum anderen Objekten haben, Abhängigkeiten von den UDF Tabellen. Für die ‘computed by’ Felder, wird UDF verwendet.
  5. Grid.
    • Folgende Kontextmenü Punkte wurden hinzugefügt: Expand All und Collapse All.
    • Hinzugefügt wurde die Option 'Save column sorting', für den 'Save and restore layout' Regime.
  6. Beim arbeiten mit dem Programm, wird jetzt die CPU nicht mehr so ausgelastet.
  7. SQL Editor.
    • Hinzugefügt wurde die Möglichkeit Tabs umzubenennen und zu mischen.
    • Hinzugefügt wurde die Möglichkeit, Daten in Abfragen zu importieren.
    • Die Abfragenzeit wird jetzt so angezeigt: Stunden:Minuten:Sekunden.
    • Das Code Completion tool öffnete nicht automatisch. Dies ist jetzt verbessert wurden.
    • Die Suche mit Hilfe von Ctrl+Shift+Enter arbeitete nicht. Dieses wurden jetzt verbessert.
    • Beim öffnen des DB Explorers mit Hilfe von Ctrl+Enter, wurde das Objekt Schema ignoriert. Dieser Fehler wurde jetzt verbessert.
    • Das Kommando 'Select All' arbeite mit Zeilen die länger als 4096 Symbole hatte nicht richtig.
  8. Die Kontrolle des Toolbas wird jetzt nach einer Installation einer neuer Version nicht mehr abgenullt. Abnullen kann man die mit Hilfe von Kommando im Windows, oder den Environment Options.
  9. Data Import wizard. Beim Einstellung der Zeilen für dem Import aus Excel, wurde der Cursor automatisch zu der ersten Zeile im der Tabelle verschoben. Jetzt nicht mehr.
  10. Database Registration Info. Beim speichern der Änderungen, wurden die Aliases nicht überprüft. Jetzt arbeitet alles richtig.
  11. Visual Database Designer. Der Kontextmenü Style wurde nicht erneuert. Dieser Fehler ist jetzt verbessert worden.
  12. Localization
    • Hinzugefügt wurde die russische Localization.
    • Verbesserungen in der Deutschen und Englischen Localization.
  13. Shutdown Database und Bring Database Online sind jetzt zusammen mit dem Start/Stop Database Wizard verbunden, mit der Möglichkeiten Schablonen zu benutzen.
  14. Domain Editor. Bei öffnen des Editors, wird die Collation nicht angezeigt.
  15. SQL Script.
    • Hinzugefügt wurde die Möglichkeit die DROP DATABASE Statement Auszuführen. Dabei ist es nicht mehr nötig den Namen, Login und das Passwort der Datenbank anzugeben und sich mit der Datenbank zu verbinden.
    • Nach dem entfernen der Datenbank, wird gefragt ob man die Informationen über die gelöschte Datenbank auch löschen will.
    • Wen in den DROP DATABASE und CONNECT Statements der Login und das Passwort nicht angegeben sind, so taucht eine Anfrage auf.
    • Hinzugefügt wurde die Möglichkeit den AutoDDL Regime zu benutzen, ohne das die SET AUTODDL Statements dazu nötig werden.
  16. Andere Verbesserungen und Bugfixes.

twitterfacebook