EMS logo

Produkt Navigation

Wählen Sie Ihr DB-Tool aus

Unsere Partnerschaften

Microsoft Certified Partner
Oracle Certified Partner
Embarcadero Technology Partner

EMS Nachrichten & Ereignisse

Alle Nachrichten & Ereignisse

24/04/2006
SQL Manager 2005 for SQL Server 2.3 freigegeben

Wir sind froh Ihnen den neuen SQL Manager 2005 for SQL Server vorstellen zu dürfen. Sie können die neuste Version von unseren Download-Seite herunterladen.

Was ist neu im SQL Manager 2005 for SQL Server version 2.3?

  1. Editor Optionen. Im Key Mapping Tab ist es jetzt möglich Shortcuts für dem SQL Editor einzustellen.
  2. Die XML Schema Collections Unterstützung wurde hinzugefügt.
  3. Query Builder.
    • Abfragenausführungsplan wird jetzt als ein graphisches Diagramm angezeigt.
    • Hinzugefügt wurde die Abfragen mit den UDF.
  4. Dependency Tree. Es ist jetzt möglich Diagramm zu drucken.
  5. SQL Editor.
    • Jetzt ist es möglich, Query Tabs umzubenennen und zu verschieben.
    • Fähigkeit Statement unter Cursor auszuführen.
    • Fragen Ausführungszeit wird jetzt im hh:mm:ss-Format angezeigt.
    • Nach der Query Ausführung, verschwand der Timer aus Status Bar nicht. Dieser Fehler wurde jetzt verbessert.
  6. SQL editors.
    • Jetzt können Sie ein Quellenprogrammfragment als Anmerkung mit einem einzelnen Klick einstellen.
    • Hinzugefügt wurden die Next Bookmark, Previous Bookmark Kommandos.
    • In manchen Fallen wurden die Zeilen am Anfang vom Text entfernt bei Benutzung der AutoCompletion Tools, bei Benutzung der 'Trim traling spaces' Funktion. Jetzt nicht mehr.
    • Es war unmöglich die Namen der Felder zu ziehen aus dem SQL Assistant.
  7. Grand Manager. Beim öffnen von Statement Permissions Formen, war es nicht möglich sie zu füllen und ohne zusätzlichen Erneuerung, war es nicht möglich sie zu bearbeiten.
  8. HTML Report.
    • Zum Report wurden die users und roles hinzugefügt.
    • Es ist jetzt möglich die header/footer Reports zu verändern.
  9. Extract Database.
    • Die Optionen, die den 'create database' Statement zum Script hinzufügt, wurde hinzugefügt.
    • Server Version wurde jetzt zum comments für den Script hinzugefügt.
  10. Environment Options. Hinzugefügt wurde die Möglichkeit den refreshing Objects timeout einzustellen. Die Objekt Erneuerung, kann duch timeout abgebrochen werden, wen keine aktiven Transaktion Änderungen im Metadata vornimmt.
  11. Open/save backup file dialogs. Jetzt ist der Dialog dem Standart ähnlich.
  12. Import Data wizard.
    • Beim ausgeschalteten Trasaktionen, im "Commit changes manually" Reschime, beim Ende des Importes, wird nach einer Transaktions- Handlung gefragt.
    • Möglichkeit Fenstergröße zu verändern.
    • Bei der Option “Commit changes manually“ nach dem Import auf der letzten Stufe des Wizards, tauchte das Fenster " Divizion by zero“. Jetzt nicht mehr.
    • Bei der Auswahl für dem Import nur Teilfelder, Daten haben versucht sich in alle Felder einzuschleichen. Das ganze hat zu Problemen beim arbeiten mit den Serial Felder geführt die als Voreinstellungen eingestellt sind.
  13. Trigger Editor. Beim speichern der Änderungen in das Script zum Trigger Namen, wurde der schema/owner’s Name nicht hinzugefügt, was zu Fehler führte. Dieser Fehler wurde verbessert.
  14. Foreign key/check constraint editors. Hinzugefügt wurde die “Not for repliacation” Option.
  15. Visual Database Designer.
    • Wen die Tabelle nicht ausgewählt war und nur das Feld ausgewählt war, so arbeitet der Punkt "Drop Table" im Kontextmenü nicht richtig. Jetzt arbeitet er richtig.
    • Beim hin und her ziehen der Tabellen aus dem DB Explorer, so tauchte im Server 2005 ein Fehler auf. Dies ist nicht mehr der Fall.
  16. Grid.
    • In der Lite Version abarbeitete der Punkt " Paste Cell“ im Kontextmenü nicht.
    • Bigint Felder wurden nicht immer richtig angezeigt. Dieser Fehler ist verbessert worden.
    • Bei der Option ‘Column auto-width’ wurden die Säulen der Blob Felder viel zu breit.
  17. SQL Script. Die Bestätigung des Script-Ausführung Abbruches, wurde hinzugefügt.
  18. Restore Database.
    • Im Backup Format der Datei, war es nicht möglich den Namen per Hand einzutragen.
    • Auch wen die Wiederherstellung richtig verlaufen ist, tauchte trotzdem die Mitteilung um die Anfrage auf, für die DB Registrierung.
  19. Job Editor. Wen man die scheudule erzeugt und wieder entfernt wurde, beim Job speichern, tauche ein Fehler auf. Dieser Fehler ist jetzt beseitigt worden.
  20. DB Explorer.
    • Recent Objects menu. Man konnte über das Menü den Script Editor und Trigger nicht öffnen. Jetzt funktioniert alles wider.
    • Das Popup Menü konnte nicht geschlossen werde, beim umschalten auf die nächste Applikationen.
    • Nach dem kopieren im mDB Tree, wurden die Scripts und Triggers der neuen Tabelle nicht angezeigt.
  21. Export Data wizard.
    • Wen die “Export empty tables“ Option ausgeschaltet war, dann tauche ein Fehler mit leeren Text auf beim versuch eine leere Tabelle zu exportieren. Jetzt nicht mehr.
    • Beim Export in das MS Excel Format, arbeiteten die Optionen “Data format \ Styles“ nicht immer richtig.
    • Beim Export in MS Excel, wurde das Feld “True“ (die von Benutzer verändert wurde ist) einfach Ignoriert.
  22. Detach Database. Bei der Benutzung der “Clear connections“ Funktion, waren die datenbanken aktiv, aber bei der arbeit mit den Objekten, tauchten Fehler auf.
  23. Anderen Verbesserungen und Bugfixes.

twitterfacebook