EMS logo

Produkt Navigation

Wählen Sie Ihr DB-Tool aus

Unsere Partnerschaften

Microsoft Certified Partner
Oracle Certified Partner
Embarcadero Technology Partner

EMS Nachrichten & Ereignisse

Alle Nachrichten & Ereignisse

07/09/2016
SQL Manager for SQL Server version 4.3 freigegeben

Wir freuen uns, die Freigabe einer neuen Minor-Version des SQL Manager for SQL Server  – eines Hochleistungswerkzeuges für die Verwaltung und die Entwicklung der MS SQL Server Datenbanken, bekannt zu geben. Die neuste Version der Software kann auf unsere Downloadseite herunter geladen werden. 

Was ist neu im SQL Manager for SQL Server 4.3?

  1. Hinzufügen der Unterstützung für die neuen Features von SQL Server 2016
    - Hinzufügen von Abschneiden der Tabellenpartition
    - Hinzufügen der zusätzlichen Unterstützung für die Änderung der Spalten mit der Option ONLINE ON
    - Hinzufügen der Option „Maximum degree of parallelism“ (zu dt. „Maximaler Grad an Parallelität“) im Assistenten zum Überprüfen von Datenbanken
    -Unterstützung für die Anweisung DROP IF EXISTS im Assistenten zum Extrahieren von Datenbanken.
  2. Implementierung der Möglichkeit zum Durchsuchen der PDF-Datei im BLOB-Editor.
  3. Verbesserung des Algorithmus für die Code-Vervollständigungsliste
  4. Die Informationsmeldungen und die Fehler in Dialogfenstern können jetzt mithilfe von Strg + C kopiert werden.
  5. Die Option für die Anwendung der DB-Struktur als Schema wird jetzt ohne Wiederverbindung ausgeführt.
  6. SQL-Editor. Die Ergebnisse der Abfrage ohne Schlüsselfelder konnten nicht bearbeitet werden. Dies wurde jetzt behoben.
  7. Jetzt kann man Drag&Drop für die Trigger ausführen und Haltepunkte im Debugger festlegen.
  8. Der Fehler “Out of Memory“ (zu dt. „Nicht genügend Arbeitsspeicher“) wurde im Assistenten zum Extrahieren von Datenbanken behoben.
  9. Die Abfrageausführung konnte früher nicht deaktiviert werden, wenn 'Open Servercursor' (zu dt. Servercursor öffnen) und ‘Asynchronous query’ (zu dt. 'Asynchrone Abfrage') ausgeführt wurden. Dies wurde jetzt behoben.
  10. Der Fehler beim Laden von VARBINARY-Daten wurde behoben.
  11. Die Tabellen mit "Leerzeichen" Symbol wurden fälschlicherweise im Abfrage-Generator verarbeitet. Dies wurde jetzt behoben.
  12. Die Drop\Create-Anweisungen wurden im Index-Editor generiert, auch wenn keine Änderungen vorgenommen wurden. Dies wurde jetzt behoben.
  13. Die Vervollständigungsliste erschien für Funktionen und Prozeduren mit hinzugefügten Datenbanknamen nicht. Dies wurde jetzt behoben.
  14. Viele weitere Verbesserungen und Bugfixes.

Wir hoffen, dass Ihnen unsere Software den gewünschten Nutzen bringt!

twitterfacebook