EMS logo

Produkt Navigation

Wählen Sie Ihr DB-Tool aus

Unsere Partnerschaften

Microsoft Certified Partner
Oracle Certified Partner
Embarcadero Technology Partner

EMS Nachrichten & Ereignisse

Alle Nachrichten & Ereignisse

04/02/2014
EMS SQL Adminstrator for SQL Server version 1.3 freigegeben

Wir freuen uns, die Freigabe einer neuen Minor-Version des EMS SQL Administrator - leicht zu bedienendes grafisches Tool für die Administration des SQL Server. Die neuste Version der Software kann auf der Downloadseite herunter geladen werden. 

Was ist neu im SQL Administrator for SQL Server 1.3?

  1. Implementierung des Assistenten zum Vergleichen von Server-Konfigurationen. Somit kann man die Server-Konfigurationen im Repository speichern, vergleichen und wiederherstellen. Der Assistent ermöglicht, sowohl gespeicherte Serverkonfigurationen, als auch Konfigurationen von zwei Servern zu vergleichen. Die Konfiguration beinhaltet: Server-Informationen, Server-Eigenschaften, Server- Konfigurationsoptionen, Datenbankoptionen, Datenbankdateien und Dateigruppen, Server- und Datenbank- Prinzipale, Server- und Datenbank- Objektberechtigungen.
  2. Hinzufügen des Formulars zum Registrieren von Servern. Somit wird die Registrierung des SQL Servers vom lokalen Netzwerk ermöglicht.
  3. Im Dialogfeld „Server-Verbindung“ eines Abfragefensters ist es möglich, eine aktuelle Datenbank zur Abfrageausführung sofort auszuwählen. Es ist eine Liste der zuletzt ausgewählten Datenbanken vorhanden.
  4. Tool zur Abfrageausführung.
    • Hinzufügen der Tastenkombination Alt + Taste für einige Befehle der Symbolleiste.
    • Erweiterung der Liste der vom Server nicht reservierten Wörter für die Hervorhebung und die Code-Vervollständigung.
    • Bei der Bearbeitung einer Datei ohne die Server-Verbindung und beim Öffnen der Code-Vervollständigung trat der folgende Fehler auf "Object reference not set to an instance of an object" (zu dt. " Der Objektverweis wurde nicht auf eine Instanz eines Objekts festgelegt“). Dies wurde behoben.
  5. Assistenten.
    • Nach jedem neuen Start des Assistenten wurde der Bildlauf im Ereignisprotokolls der Ausführungsvorgänge so geführt, dass neue Ausführungsdaten in der oberen Zeile des Fensters erschienen.
    • Nach dem Laden einer Vorlage wurde ihre Datei zur Bearbeitung gesperrt. Dies wurde behoben.
  6. Beim Öffnen des Wartungsplan-Editors von der Zusammenfassung der Warnmeldungen (Alarm Summary) und Speichern trat die Fehlermeldung "Maintenance plan with 'XXX' name already exists" (zu dt. "Wartungsplan mit " XXX " Namen bereits existiert") auf. Dies wurde behoben.
  7. Beim Öffnen des Blob-Editors eines schreibgeschützten Abfragefeldes blieb die Schaltfläche „Laden aus der Datei“ aktiv. Dies wurde behoben.
  8. Berechtigungen. Es war nicht möglich, Berechtigungen, die von einem nicht aktuellen Benutzer gesetzt wurden, zu widerrufen. Dies wurde behoben.
  9. Server-Registrierung, Server-Gruppe, Windows und weitere Dialogfelder. Hinzufügen der Tastenkombination Alt + Taste zur Verwaltung des Dialogfeldes. (Die Optionen werden nach dem Klicken auf Alt angezeigt).
  10. Dialogfeld „Fenster“. Die Schaltfläche „Beenden“ überlappte die Schaltfläche „Hilfe“. Dies wurde behoben.
  11. Backup- Assistent. Bei der Verwendung des Apostroph-Zeichens (') in Backup-Namen, Backup- Beschreibung, Mediensatznamen, Mediensatz- Beschreibungsfelder trat bei der Ausführung der Fehler auf. Dies wurde behoben.
  12. SQL -Editor.
    • Beim Löschen des Textes aus dem Ende der Zeile bis zum Leerzeichen wurde der Leerzeichen ebenfalls gelöscht. Dies wurde behoben.
    • Klicken auf die Bildlaufleiste zum Verschieben der Seite nach oben funktionierte nicht. Dies wurde behoben.
  13. Dialogfeld „Optionen“. Das Feld, in dem der Protokolldateiname der Software festgelegt wird, enthält jetzt die Taste zum Öffnen der Datei.
  14. Viele weitere Verbesserungen und Fehlerbehebungen.

Wir hoffen, dass Ihnen unsere Software den gewünschten Nutzen bringt.

twitterfacebook