EMS logo

Produkt Navigation

Wählen Sie Ihr DB-Tool aus

Unsere Partnerschaften

Microsoft Certified Partner
Oracle Certified Partner
Embarcadero Technology Partner

EMS Nachrichten & Ereignisse

Alle Nachrichten & Ereignisse

09/06/2009
SQL Manager for DB2 Version 1.3 freigegeben

Wir freuen uns, die Freigabe einer neuen Minor-Version des SQL Manager for DB2 - eines leistungsstarken Werkzeuges für die Verwaltung und die Entwicklung von DB2 Datenbanken, bekannt zu geben. Die aktuellste Version des Programms steht auf der Downloadseite zur Verfügung bereit.

Was ist neu im SQL Manager for DB2 1.3?

  1. Implementierung der Möglichkeit für die Verbindung über das SSH-Tunneling zu den Knoten und deren Datenbanken zum Arbeiten mit Daten (Die Dienste können über solche Verbindung nicht gestartet werden, weil die Serverarchitektur dies nicht ermöglicht).
  2. Hinzufügen des Scanvorganges der verfügbaren Host beim Programmstart.
  3. Die Methode der Aktualisierung von Objekten wurde geändert. Somit wurde die Programmleistung bei der Ausführung mehrerer Operationen wesentlich erhöht.
  4. Einige Fehler der Dienste wurden behoben:
    • Das Verhalten der Dienste wurde geändert: Die werden jetzt korrekt bei einer erzwungenen Unterbrechung gestoppt;
    • Es wurden einige Fehler behoben, wenn einige Servervorgänge vorheriger Serien nicht verfügbar waren. 
    • Einige Änderungen wurden in der Oberfläche der Dienste vorgenommen.
  5. Datenansicht.
    • Die Anzahl der vom Server abgerufenen Datensätze wird jetzt korrekt angezeigt.
    • Das Arbeiten mit den Feldtypen DateTime, Time und Timestamp wurde verbessert.
  6. Grant-Manager.
    • Das Skript wird jetzt erstellt und sofort für alle Änderungen ausgeführt.
    • Die Sequenz mehrerer Befehle wird jetzt in einem separaten Thread ausgeführt. Somit wird das Verlangsamen der Anwendung während der vielen Änderungen vermieden.
  7. Objekt-Explorer.
    • Hinzufügen der Möglichkeit, alle Editoren nur für eine aktuelle Datenbank zu schließen.
    • Hinzufügen der Möglichkeit, Sicherheitsobjekte zu duplizieren.
    • Die Bearbeitung der Namen in der Fensterliste des Objekt-Explorers ist jetzt nicht erlaubt.
    • Die Suche nach den Sicherungsobjekten im DB-Explorer wurde behoben.
  8. Datenbank extrahieren.
    • Der Algorithmus des Extrahierungsvorganges von Datenbankobjekten mit Abhängigkeiten wurde verbessert.
    • Jetzt können Sicherungsobjekte extrahiert werden.
  9. Suche in Metadaten. Das Suchformular wurde verbessert, die Suchgeschwindigkeit wurde erhöht.
  10. DB2-Konsole. Hinzufügen der Konsole für die Ausführung der Serverbefehle.
  11. Visueller Datenbank-Designer:
    • Die Objektänderungen werden jetzt nach dem Betätigen der Schaltfläche 'Compile' (zu dt. 'Kompilieren'), wie in den Objekt-Editoren, übernommen.
    • Hinzufügen der Operationen 'Undo' (zu dt. 'Rückgängig') und 'Redo' (zu dt. 'Wiederholen').
    • Jetzt ist es möglich, geänderte Diagrammobjekte zu speichern und mit diesen ohne aktive Datenbankverbindung zu arbeiten.
    • Jetzt ist es möglich, Schemas für Reverse Engineering auszuwählen.
    • Hinzufügen der Werkzeuge für das Formatieren der Diagrammobjekte: Einstellung der Schriften, Farben usw.
  12. SQL Skript und SQL Editor.
    • Die SQL Skripts werden jetzt innerhalb des Thread ausgeführt.
    • Der SQL-Parser wurde für eine schnellere Bearbeitung des großen SQL-Textes geändert.
    • Die Struktur des Objekt-Explorers zeigt jetzt nur Objekte, mit denen gearbeitet wird, an.
    • Fehlende Etiketten und Icons wurden in die Struktur des Objekt-Explorers hinzugefügt.
    • Die Syntaxhervorhebung wurde verbessert.
    • Die Unterstützung der folgenden Serverbefehle wurde hinzugefügt: CREATE DATABASE, DROP DATABASE, CONNECT, DISCONNECT, ATTACH, DETACH.
    • Jetzt ist es möglich, eine getrennte Datenbank aus der Struktur des Objekt-Explorers zu entfernen und eine neu erstellte zu registrieren.
    • Die Struktur des Objekt-Explorers wird jetzt innerhalb eines separaten Threads gefüllt.
  13. Tabellen-Editor. Hinzufügen der Optionen LOGGED und COMPACT für BLOB-Felder.
  14. Editor der benutzerdefinierten Datentypen. Es war möglich, einen ungültigen oder nicht in der aktuellen Serverversion verfügbaren Datentyp auszuwählen. Dies wurde behoben.
  15. Exportieren von Daten, Exportieren als SQL-Skript. Es wurde die Methode der Erstellung einer Abfrage zum Exportieren von Daten geändert: Die Anweisungen, die mit 'FETCH FIRST', 'FOR UPDATE', 'FOR READ', 'FOR FETCH', 'OPTIMIZE FOR', 'WITH RR', 'WITH RS', 'WITH CS', 'WITH UR' beenden, werden jetzt richtig bearbeitet. 
  16. Weitere kleine Verbesserungen und Fehlerbehebungen.

Wir hoffen, dass Ihnen unsere Produkte den gewünschten Nutzen bringen. Für Ihre Anregungen und Vorschläge sind wir sehr dankbar.

twitterfacebook