EMS logo

Produkt Navigation

Wählen Sie Ihr DB-Tool aus

Unsere Partnerschaften

Microsoft Certified Partner
Oracle Certified Partner
Embarcadero Technology Partner

EMS Nachrichten & Ereignisse

Alle Nachrichten & Ereignisse

08/10/2008
SQL Manager for Oracle 2.1 freigegeben

Wir freuen uns, eine neue Minor-Version des SQL Manager for Oracle - eines leistungsstarken Werkzeuges für die Verwaltung und die Entwicklung von Oracle-Datenbanken – bekannt zu geben.

Die neuste Version steht auf der Download-Seite zur Verfügung bereit.

Was ist neu im SQL Manager for Oracle 2.1?

  1. Hinzufügen von Assistenten zum Flashback – eines leistungsstarken Assistenten zum Wiederherstellen von Daten zur bestimmten Lage. 
  2. Implementierung der Option "Search in Metadata". 
  3. Debugger.
    • Der Wert "Watch" kann jetzt beim Betätigen der Schalfläche "Delete" gelöscht werden.
    • Bei der Verwendung der Tastenkombination Ctrl+Del wurde die aktuelle Registerkarte gelöscht. Dies wurde behoben. Dies wurde behoben.
  4. Tabellenbereich-Editor. Hinzufügen der Option "Flashback on" zum Anzeigen des Wertes "flashback mode".
  5. SQL-Editor. Der Formatierer wurde für die Ausführung der großen und zusammengesetzten Abfragen verbessert.
  6. Visueller Datenbank-Designer. Beim Versuch, eine Tabelle nach Reverse Engineering-Vorgang zu bearbeiten, trat der Fehler "Table is unavailable in database" auf. Dies wurde behoben.
  7. Wenn ein Index mit DESC- und ASC-Spalten in einer Tabelle vorhanden war, trat der Fehler ORA-54016 in 11G Oracle Datenbank auf. Dies wurde behoben. 
  8. Wenn ein Feldeinschränkung und ein Index unterschiedliche Namen hatten, wurde eine falsche DDL gebildet. Dies wurde behoben. 
  9. Beim Bearbeiten von PL/SQL Objekten wurde der Befehl nicht verfügbar. Dies wurde behoben.
  10. Wenn der Oracle Datenbank-Client nicht installiert wurde, führte der Aufruf des Editors "Edit Local Naming Parameters" zum Fehler Access Violation. Dies wurde behoben.
  11. Metadaten extrahieren. Die Daten mit dem Symbol
    " ' " wurden falsch extrahiert. Dies wurde behoben. 
  12. Beim Bearbeiten von großen und zusammengesetzten Abfragen im SQL Editor trat der Fehler "List index out of bounds" auf. Dies wurde behoben. 
  13. Weitere kleine Verbesserungen und Bugfixes.

Wir hoffen, dass Ihnen unsere Produkte den gewünschten Nutzen bringen. Für weitere Vorschläge und Anregungen sind wir sehr dankbar.

twitterfacebook