EMS logo

Produkt Navigation

Wählen Sie Ihr DB-Tool aus

Unsere Partnerschaften

Microsoft Certified Partner
Oracle Certified Partner
Embarcadero Technology Partner

EMS Nachrichten & Ereignisse

Alle Nachrichten & Ereignisse

30/09/2008
SQL Manager for SQL Server Version 3.3 freigegeben

Wir freuen uns, eine neue Minor-Version des SQL Manager 2008 for SQL Server bekannt zu geben. Die neuste Version der Software steht auf unserer Downloadseite zur Verfügung bereit.

Was ist neu im SQL Manager for SQL Server 3.3?

  1. Unterstützung der folgenden Features des SQL Server 2008:
    • Komprimierte Tabellen und Indizes.
    • FILESTREAM für Felder und Dateigruppen.
    • Gefilterte Indizes. 
    • Spalten mit geringer Dichte.
  2. Query Builder.
    • Wenn eine Tabelle die Relationen über die Fremdschlüssel mit weiteren Tabellen hat, werden beim Hinzufügen einer Tabelle in die Abfrage jeweilige JOIN-Anweisungen übernommen.
    • Beim Umbenennen und Verschieben einer Tabelle in eine SQL Registerkarte trat gelegentlich der Fehler “Cannot bind JOIN expression” auf. Dies wurde behoben. 
  3. DB Explorer.
    • Implementierung der Neuanordnung von Hosts durch Drag & Drop.
    • Die Benutzerrollen und die Anwendungsrollen werden jetzt durch unterschiedliche Symbolen angezeigt.
    • Beim Betätigen der Schaltfläche „Objekt bearbeiten“ oder Auswählen des jeweiligen Kontextmenüs mit mehreren Serverobjekten trat gelegentlich ein Fehler auf. Dies wurde behoben.
    • Bei der Verbindung zu einer Datenbank kann man jetzt die Warnung, dass bei der Datenbank keinen maximalen Wert des Parameters Compatibility level eingestellt ist, deaktivieren.
    • SQL-Assistent. Der Befehl “Objekte bearbeiten” funktionierte mit einigen Serverobjekten nicht. Dies wurde behoben.
  4. Datenbank-Registrierungsinfo. Die Option “Schema-organized database tree” wurde hinzugefügt; bei der Deaktivierung dieser Option wird im SQL Manager die Objektstruktur ohne die Schemateilen erstellt.
  5. Datenbank-Eigenschaften. Die Informationen über den Datenbankbesitzer sind jetzt verfügbar.
  6. Möglichkeit, das Ergebnis einer Abfrage aus JOIN-Anweisungen zu bearbeiten.
  7. Die Ausgangs- und Inkrementparameter von IDENTITY-Feldern können jetzt negativen Wert besitzen.
  8. Assistent zum Wiederherstellen von Datenbanken. Das Trennen aller Benutzer von der bestehenden Datenbank bei deren Wiederherstellung ist jetzt möglich.
  9. HTML-Bericht. Hinzufügen der Möglichkeit zum Ändern der Schriftgröße für den DDL-Abschnitt.
  10. Das Fenster zum Ändern von Metadaten kann jetzt beim Betätigen der ESC-Schaltfläche geschlossen werden.
  11. Beim Löschen des benutzerdefinierten Datentyps trat gelegentlich der Fehler Access Violation auf. Dies wurde behoben.
  12. Wartenschlangeeditor. Wenn die Rollback-Operation im Fenster zum Ändern von Metadaten beim Bearbeiten der Wartenschlange ausgeführt wurde, gingen alle vorgenommenen Änderungen im Wartenschlangeeditor verloren. Dies wurde behoben.
  13. Die Kommentare der DB-Objekte mit nationalen Symbolen wurden nicht richtig angezeigt, wenn der Wert Collation für Datenbanken und der Wert der Standardsprache des Client-Rechners unterschiedlich waren. Dies wurde behoben. 
  14. Datenbank extrahieren. Folgende Fehler wurden behoben: Falsche Anweisungsordnung, nicht vollständige Objektdefinition und weitere.
  15. Das Fenster der Codevervollständigung. Einige Systemfunktionen wurden gelegentlich in der Liste dupliziert. Dies wurde behoben.
  16. Codeparameter. Die Liste der Parameter erschien nicht, wenn der Objektname in eckigen Klammern eingefügt wurde. Dies wurde behoben.
  17. Visueller Datenbank-Designer. Einige Drucker konnten keine Felder und Tabellensymbolen drucken. Dies wurde behoben.
  18. Tabelleneditor. Die Eigenschaftsregisterkarte konnten nicht aktualisiert werden. Dies wurde behoben.
  19. Beim Verbindungsversuch zur Datenbank mit dem Kompatibilitätsgrad 8 trat auf dem SQL Server 2005 ein Fehler auf. Die Objekte Contacts und Routes wurden nicht aktualisiert. Dies wurde behoben.
  20. Wenn unterschiedliche Sprachen, die unterschiedliche Dezimal-Trennzeichen verwenden, in der ersten und letzten Registrierkarte des Dialogfeldes "Regions- und Sprachoptionen" (Start/Systemsteuerung) eingestellt wurden, erschien der Fehler beim Betrachten von Tabellen mit numerischen Daten. Dies wurde behoben.
  21. Datenraster. Beim Bearbeiten von Daten des Datumformates mit dem Monat als Text (z.B. dd-MMM-yyyy) trat ein Fehler auf. Dies wurde behoben.
  22. Die falschen Tastenkombinationen wurden für mehrere Befehle in dem Kontextmenü des Quick-Codes angezeigt. Dies wurde behoben.
  23. Weitere kleine Verbesserungen und Bugfixes.

Wir hoffen, dass Ihnen unsere Software-Produkte den gewünschten Nutzen bringen. Für weitere Anregungen und Vorschläge sind wir sehr dankbar!

twitterfacebook