EMS logo

Produkt Navigation

Wählen Sie Ihr DB-Tool aus

Unsere Partnerschaften

Microsoft Certified Partner
Oracle Certified Partner
Embarcadero Technology Partner

EMS Nachrichten & Ereignisse

Alle Nachrichten & Ereignisse

24/09/2008
SQL Manager for DB2 Version 1.2 freigegeben

Wir freuen uns, die Freigabe einer neuen Minor-Version des SQL Manager for DB2 - eines leistungsstarken Werkzeuges für die Verwaltung und die Entwicklung von DB2 Datenbanken - bekannt zu geben. Die aktuellste Version des Programms steht auf der Downloadseite zur Verfügung bereit.

Was ist neu im SQL Manager for DB2 1.2?

  1. Wrappers. Implementierung der Option für Hinzufügen/Bearbeiten/Löschen von Wrappern..
  2. Das Drucken von Metadaten wurde für folgende Objekte verbessert: Aliases, Pufferpools, Partitionsgruppen, Ereignis-Monitoren, MQ-Tabellen, Spitznamen, Sequenzen, distinktive Typen, strukturierte Typen, Wrappers, Gruppen, Schemas, Server, Benutzerzuordnungen.
  3. Die Verbesserung der Anzeige von Datenbanken im DB-Explorer für Knoten, die bei dem Port, der anders als 50000 war, verwendet wurde.
  4. Hinzufügen einer Vielzahl von neuen Datenverwaltungsdiensten:
    • Datenexport in Dateien;
    • Datenimport in Datenbanktabellen;
    • Datenladen aus Dateien in Datenbanktabellen;
    • Datenverschiebung zwischen unterschiedlichen Datenbanken.
  5. Die standardmäßige Anzahl von zu ladenden Datensätzen in Datenrahmen nach der Registrierung einer neuen Datenbank wurde von 1 bis 1000 geändert.
  6. Hinzufügen einer neuen Datenbankoption – Anmeldungstimeout. Die Option ermöglicht die Zeit der Benutzeranmeldung zum Server einzuschränken. 
  7. Hinzufügen des Anwendungsmonitors zum Anzeigen der aktuellen Verbindungen zu Datenbanken.
  8. Der neue Tabellenbereich ist jetzt bei der Erstellung einer Datenbank verfügbar (für DB2 Version 9.5):
    • Maximale Größe,
    • Größeerhöhung,
    • Automatische Größenänderung,
    • Dateisystem-Zwischenspeicherung.
  9. Jetzt wird die Partitionierung der Tabellenbereichen unterstützt (die Option befindet sich auf unterschiedlichen Registerkarten in 8.x und 9.x DB2 Versionen).
  10. Die Datenbanken, die in anderen Programmen gelöscht wurden, konnten beim Start des SQL Manager for DB2 nicht richtig angezeigt werden. Dies wurde behoben.
  11. Implementierung von neuen Optionen für Tabellenindizes (für DB2 Versionen 8.x und 9.x).
  12. Jetzt ist die Option der Großschreibung von Objektnamen verfügbar: Option "Capitalize names" hinzugefügt.
  13. Hinzufügen der Option zum Ändern von Feldparametern für erstellte Datenbanken. Jetzt kann man den Feldtyp (nur für kompatible Typen) ändern und die Größe (nur inkrementelle) ändern und Option "Not Nul" festlegen oder zurücksetzen 
  14. Die Maßeinheiten können jetzt für jeden BLOB-Typ bei der Einstellung der Feldgröße bestimmt werden.
  15. Die Felder der GRAPHIC-, VARGRAPHIC- und LONG VARGRAPHIC-Typen wurden gelegentlich nicht richtig im Datenrahmen angezeigt. Dies wurde behoben.
  16. Hinzufügen der neuen XML Editor-Registerkarte in den BLOB-Editor.
  17. Unterstützung der neuen Objekte: Komponente des Sicherheitskennzeichens, Sicherheitsrichtlinien und Sicherheitskennzeichen bei den Werkzeugen Daten ausdrucken, HTML-Bericht und Abhängigkeitsstruktur. Auf der Basis dieser Objekte wurde die Technologie Label based access control (Zugriffssteuerung auf der Basis von Kennzeichen) implementiert.
  18. Weitere kleine Verbesserungen und Bugfixes.

Wir hoffen, dass Ihnen unsere Produkte den gewünschten Nutzen bringen. Für weitere Vorschläge und Anregungen sind wir sehr dankbar!

twitterfacebook