EMS logo

Produkt Navigation

Wählen Sie Ihr DB-Tool aus

Unsere Partnerschaften

Microsoft Certified Partner
Oracle Certified Partner
Embarcadero Technology Partner

EMS Nachrichten & Ereignisse

Alle Nachrichten & Ereignisse

29/04/2008
SQL Manager for DB2 Version 1.1 freigegeben

Wir freuen uns, die Freigabe einer neuen Minor-Version des SQL Manager for DB2, eines leistungsstarken Werkzeuges zur Verwaltung und Entwicklung von Datenbanken des DB2 Servers, bekannt zu geben. Die neueste Version steht auf Downloadseite zur Verfügung bereit.

Was ist neu im SQL Manager for DB2 1.1?

  1. Neue Objekte, wie z.B. Überwachungsrichtlinien, vertrauenswürdiger Kontext, Rollen und SQL-Variablen werden jetzt unterstützt und können in jeweiligen Editoren bearbeitet werden.
  2. Grant Manager.
    • Hinzufügen der Unterstützung des SECADM-Rechtes (Sicherheitsadministrator).
    • Hinzufügen der Unterstützung des Rechtes zum Lese- und Schreibzugriff auf SQL-Variablen.
    • Hinzufügen der Möglichkeit zum Auswählen von Rollen, Gruppen und Benutzern zum Bearbeiten von Rechten aus der Dropdownliste.
  3. Hinzufügen des Rolleneditors.
  4. Benutzereditor/Gruppeneditor/Rolleneditor.
    • Hinzufügen des SECADM-Rechtes (Sicherheitsadministrator).
    • Hinzufügen der Registerkarte Vorgänger zum Auswählen von Rollen, deren Rechte vom bearbeitenden Objekt geerbt werden.
    • Implizit definierte Rechte werden auf der Registerkarte Rechte (Grants) orange hervorgehoben.
    • Neue Registerkarte zum Definieren von Lese- und Schreibzugriff auf SQL-Variablen hinzugefügt.
  5. SQL-Skript. Die Befehle zum Erstellen, Ändern und Löschen von neuen Objekten werden jetzt analysiert und hervorgehoben.
  6. SQL-Editor. Hinzufügen des Bereiches zum Betrachten der Werte von Variablen.
  7. Datenbank extrahieren. Hinzufügen der neuen Objekte.
  8. DB Explorer.
    • Implementierung der Option zum Suchen von Metadaten.
    • Hinweise zeigen jetzt den Unicode-Text korrekt an.
  9. Objektvorlagen. Falsche Anwendungen der Vorlagen beim Erstellen von neuen Objekten wurden behoben.
  10. Unterstützung der neuen Datentypen (XML, DECFLOAT, VARBINARY, LONGVARBINARY) im Tabelleneditor, UDS-Typ-Editor und UD-Editor.
  11. Die Arrays werden jetzt im UD-Editor unterstützt.
  12. Datenraster.
    • Ändern der Methode des asynchronen Modus: das Programm hängt jetzt beim Laden von Daten nicht. 
    • Implementierung des XML-Datentypes: Für BLOBs verfügbare Optionen und Editoren können jetzt beim Arbeiten mit XML-Daten verwendet werden.
    • Hinzufügen der Unterstützung des DECFLOAT-Types.
  13. Editoroptionen. 
    • Die Registerkarten Farbe (Color) und Schneller Code (Quick Code) wurden zum Anzeigebereich (Display section)verschoben.
    • Hinzufügen des Formates Standardeinstellungen (Rahmenoptionen werden nur angewendet).
  14. Der Assistent zum Speichern von Optionen speichert jetzt Daten in einem separaten Thread.
  15. Hinzufügen von Symbolen im Menü der Dienste (Services).
  16. Weitere kleine Verbesserungen und Bugfixes.
Wir hoffen, dass unsere Produkte Ihnen den gewünschten Nutzen bringen. Für Anregungen und Vorschläge sind wir Ihnen sehr dankbar.

twitterfacebook