EMS logo

Produkt Navigation

Wählen Sie Ihr DB-Tool aus

Unsere Partnerschaften

Microsoft Certified Partner
Oracle Certified Partner
Embarcadero Technology Partner

EMS Nachrichten & Ereignisse

Alle Nachrichten & Ereignisse

13/06/2007
SQL Manager for SQL Server v.2.7 freigegeben

Wir freuen uns, die Freigabe der neuen Version des SQL Manager 2005 for SQL Server bekannt zu geben. Sie können die neueste Version von der Download-Seite herunterladen.

Was ist neu im SQL Manager 2005 for SQL Server Version 2.7?

  1. Datenbankeigenschaften:
    • Anzeigen der Infos über die Datenbank: Größe der gesamten Datenbank, Daten, Indizes, Transaktionsprotokoll usw.; das Datum vom zuletzt ausgeführten Backup: vollständigen, differenzierten, Transaktionsprotokoll;
    • Umbenennung einer Datenbank;
    • Öffnen des Dialogs für die Trennung der Datenbanken und für die Datenbanken im Offline-Modus;
    • Veränderung des Namen und Speicherortes der Dateien von einer Datenbank (das Letzte gilt nur für den SQL-Server 2005)
  2. DB Explorer: Darstellen einer Übersicht von Tabelleninfos im SQL-Assistenten.
  3. Modifizieren des Schemas/Owner im Objekteditor.
  4. Hinzufügen einer inkrementellen Suche für eine Anzahl von Objektlisten.
  5. Anzeigen der Daten als Formular: für die Bearbeitung von String Feldern mit mehr als 80 Zeichen wurde ein Editor hinzugefügt, ähnlich mit dem für die Bearbeitung von TEXT Feldern. Zusätzlich wurde auch die Option "Zeilenumbruch im String-Editor" eingebaut.
  6. Tabelleneditor | Felderreiter: Die Spalte Datentyp enthält jetzt einen Basistyp, auf dem der aktuelle Datentyp basiert.
  7. SQL-Editor: Beim Verwenden mehrerer Kopien vom SQL-Editor und Speichern des Inhaltes einer der Kopien werden die Veränderungen des Inhalts in anderen Kopien auch berücksichtigt.
  8. Exportieren von Daten als SQL-Skript: Aufforderung zur Bestätigung der Ersetzung der Ergebnisdatei, wenn die Datei bereits besteht.
  9. HTML-Bericht: Bei der Erstellung des Berichtes für die Benutzer des SQL Servers 2000 trat ein Fehler ("Invalid object name sys.schemas") („Ungültiger Objektname sys.schemas“) auf. Dies wurde behoben.
  10. Im 2. Schritt des Assistenten zum Exportieren der Daten trat mit deutscher Lokalisierung ein Fehler „List index out of bounds“ („Listindex Out Of Bounds“) auf. Dies wurde behoben.
  11. Beim Versuch, das IDENTITY-Feld zu einer bestehenden Tabelle hinzuzufügen, trat ein Fehler auf. Dies wurde behoben.
  12. Beim Arbeiten unter Windows Vista mit dem installierten Nativen Client und der verwendeten SQL-Authentisierung war es nicht möglich, sich mit dem Server zu verbinden. Dies wurde behoben.
  13. Trigger-Editor: Beim Verwenden des Editors war es nicht möglich, "Enabled" ("Eingeschaltet") Eigenschaft für die verschlüsselten Triggers abzuändern. Dies wurde behoben.
  14. Im SQL-Editor wurde der Name des Objektes nicht als Link angezeigt, wenn das Standardschema [dbo] nicht für den aktuellen Anwender war und der Name des Objektes von diesem Schema keinen [dbo] Schemanamen enthielt.
  15. Datenbank wiederherstellen: Während der Angabe der Backup-Datei beim ausgewählten Backup ins Formular („Backup von Datebank“ Modus) zum Wiederherstellen trat ein Fehler auf. Dies wurde behoben.
  16. Datenbank extrahieren: Abhängigkeiten zwischen Views und benutzerdefinierten Funktionen wurden im generierten Skript nicht berücksichtigt. Dies wurde behoben.
  17. Datenraster: im Modus Sichtbare Zeilen laden Blank und Non Blank Filter funktionierten nicht. Dies wurde behoben.
  18. Nach dem Anpassen der Fenster, z.B. bei Titel Vertikal, verursachte andere Objektauswahl im Objekteditor die Veränderung der Position und die Größe des Formulars. Dies wurde behoben.
  19. Visueller Datenbank Designer: Die für mehrere Felder erstellten Primärschlüssel wurden nicht angezeigt. Dies wurde behoben.
  20. Weitere kleine Verbesserungen und Bugfixes

Wir hoffen, dass Ihnen unsere Produkte den gewünschten Nutzen bringen. Für Anregungen und Vorschläge sind wir sehr dankbar.

twitterfacebook