EMS logo

Produkt Navigation

Wählen Sie Ihr DB-Tool aus

Unsere Partnerschaften

Microsoft Certified Partner
Oracle Certified Partner
Embarcadero Technology Partner

EMS Nachrichten & Ereignisse

Hauptnachrichten

10/06/2015
EMS SQL Manager for Oracle Version 3.3 freigegeben

Wir freuen uns, eine neue Major-Version des SQL Manager for Oracle - eines leistungsstarken Werkzeuges für die Verwaltung und Entwicklung der Datenbanken des Oracle-Servers, bekannt zu geben.

Die neuste Version des SQL Manager for Oracle kann auf unserer Downloadseite herunter geladen werden.

Was ist neu im SQL Manager for Oracle 3.3? 

  1. Das Arbeitsmodell mit Datenpuffern wurde geändert. Der Speicher wird jetzt nur für die echten in der Tabelle aufgezeichneten Daten und nicht aufgrund ihrer Deklaration zugeordnet. Es führte zu einer deutlichen sparsamen Verwendung des Speichers.
  2. Der Mechanismus der Schemafilterung des Benutzers wurde verbessert. Jetzt arbeiten alle Editoren, Dienste und Tools der Datenbanken nur mit dem festgelegten Satz der Schemas, der im Schema-Filter in der DB-Registrierung angegeben wurde.
  3. Vergleichen von Datenbanken. Der Mechanismus der Ausrichtung von Objekten nach ihren Abhängigkeiten wurde besser und schneller. Jetzt gibt es die Möglichkeit nur die Schema-Objekte zu vergleichen, Objekte des Schemas PUBLIC und Speicherung der Objektparameter zu ignorieren.
  4. Extrahieren von Datenbanken. Der Mechanismus der Ausrichtung von Objekten nach ihren Abhängigkeiten wurde verfeinert und deutlich verbessert.
  5. Doppelte Tabelle. Jetzt gibt es die Möglichkeit, untergeordnete Objekte zu wählen.
  6. Basen, die über SSH verbunden sind, sind jetzt mit dem speziellen Zeichen «Lock-Up» markiert.
  7. Jetzt können gleichzeitig mehrere Abfragen auf SQL-Editor getrennt durch ';' mit Darstellung ihrer Datensätze ausführt werden.
  8. Das aktuelle Schema in der Objekte-Struktur wird jetzt mit fetter Schrift markiert.
  9. Das Verhalten des Abfrage-Generators mit der großen Anzahl von ANSI-Verknüpfungen wurde verbessert.
  10. Viele Fehler, die mit der Bearbeitung der Gruppen (Löschen, Umzug...) im Visual Database Designer (VDBD) verbunden waren, sind nun behoben.
  11. Exportieren von Daten. Der Export großer Datenmengen führte zum Fehler „Out of memory“. Dies wurde jetzt behoben.
  12. Wenn der DB Comparer mehrmals gestartet wurde, kam es zum Fehler „Out of Memory“ Dies wurde jetzt behoben.
  13. SQL-Editor. Bei der asynchronen Ausführung der langen Abfrage mit dem angegebenen Timeout wurde die Abfrage unterbrochen und der Datensatz wurde geschlossen, auch in dem Fall, wenn die Abfrage konnte beim festgelegten Timeout ausgeführt werden. Dies wurde jetzt behoben.
  14. Viele Fehler in der Benutzeroberfläche bei der Bearbeitung der Speicherdaten für die Tabellenabschnitte sind behoben.
  15. Nicht korrektes Arbeiten mit der DB Codierung ISO8859-5. Dies wurde jetzt behoben.
  16. Weitere Verbesserungen und Bugfixes.

Wir hoffen, dass Ihnen unsere Software den gewünschten Nutzen bringt

twitterfacebook