EMS logo

Produkt Navigation

Wählen Sie Ihr DB-Tool aus

Unsere Partnerschaften

Microsoft Certified Partner
Oracle Certified Partner
Embarcadero Technology Partner

EMS Nachrichten & Ereignisse

Hauptnachrichten

15/07/2013
EMS SQL Manager for Oracle Version 3.1 freigegeben

Wir freuen uns, eine neue Major-Version des SQL Manager for Oracle - eines leistungsstarken Werkzeuges für die Verwaltung und Entwicklung der Datenbanken des Oracle-Servers, bekannt zu geben.

Die neuste Version des SQL Manager for Oracle kann auf unserer Downloadseite herunter geladen werden.

Was ist neu im SQL Manager for Oracle 3.1?

  1. Debugger des PL/SQL Codes. Der Mechanismus wurde grundlegend verändert. Viele Bugs wurden behoben. Die visuellen Optionen werden jetzt „gespeichert“.
  2. Neukompilierung der ungültigen Objekte. Der Mechanismus wurde grundlegend verändert und verbessert. Es ist möglich, ungültige Abhängigkeiten festzulegen und sowohl einzelne Problemobjekte, als auch alle Abhängigkeiten komplett neu zu kompilieren.
  3. Im Extract Database ist eine neue Option "Calculate dependencies" (zu dt. „Abhängigkeiten berechnen“). Sie analysiert Abhängigkeiten und ordnet diese gemäß der Verwendung an.
  4. Bei jedem Start/Neustart der aktuellen Verbindung trat einen Zugriffsverletzungsfehler auf, wenn die Option „Verschiedene Verbindungen für jede Datenansicht innerhalb einer Datenbank verwenden“ bei den Datenoptionen aktiviert wurde (z.B. SQL Editor, SQL Script, Register DB Optionen). Dies wurde jetzt behoben. 
  5. Wenn die Option "Schema restriction" (zu dt. „Schemaeinschränkungen“) für PUBLIC und Current im Operator-Editor aktiviert wurde, trat einen Zugriffsverletzungsfehler auf. Dies wurde behoben.
  6. Die DATE-Werte wurden falsch in doppelten Anführungszeichen beim Importieren aus CSV eingeschlossen. Dies wurde behoben.
  7. Wenn mehrere Editoren mithilfe des Kontextmenüs der Fensterleiste (Close All) geschlossen und ein neuer Editor eines anderen Objektes geöffnet wurde, konnten unnötige Editoren nicht beendet werden. Dies wurde behoben.
  8. Data Manipulation | Export Data. Der Fehler “Failed: Out of Memory” trat beim Exportieren von Tabellendaten mit einer großen Anzahl von Zeilen auf. Dies wurde behoben.
  9. DB Explorer. Falls das Objekt nicht im DB Explorer gelöscht wurde, war es möglich, dieses im DB Explorer zu öffnen. Dies wurde jetzt behoben.
  10. Falls eine Tabelle und ein Cluster mit dem gleichen Namen erstellt waren, wurden die Clusterspalten zu den Tabellenspalten beim Öffnen der Tabelle hinzugefügt. Falls der Cluster geöffnet wurde, wurden die Tabellenspalten zu den Clusterspalten hinzugefügt. Dies wurde behoben.
  11. Wenn die Option "Sort by aliases" (zu dt. „Nach Aliases sortieren“) aktiviert war, wurden die Tabellenfelder in der Objektstruktur sortiert. Dies wurde behoben.
  12. Viele weitere Verbesserungen und Bugfixes.

Wir hoffen, dass Ihnen unsere Software den gewünschten Nutzen bringt

twitterfacebook