EMS logo

Produkt Navigation

Wählen Sie Ihr DB-Tool aus

Unsere Partnerschaften

Microsoft Certified Partner
Oracle Certified Partner
Embarcadero Technology Partner

EMS Nachrichten & Ereignisse

Hauptnachrichten

22/01/2008
SQL Manager for SQL Server Version 3.1 freigegeben

Es freut uns, Ihnen mitteilen zu können, dass eine neue Minor-Version des SQL Manager 2008 for SQL Server. freigegeben wurde. Die neuste Version kann auf der  Download-Seite heruntergeladen werden.

Was ist neu im SQL Manager for SQL Server 3.1?

  1. Implementierte Unterstützung von Serverobjekten in folgenden Tools: Datenbank extrahieren, Metadaten drucken, Objekt duplizieren, Neues Objekt, SQL Skript Explorer.
  2. Grant-Manager. Es ist jetzt möglich, effektive Berechtigungen an Objekten anzusehen.
  3. SQL Abfrageeditoren.
    • Eine Vielzahl von Funktionen funktioniert jetzt erheblich schneller.
    • Es wurden mehrere folgende Fehler behoben: List index out of bounds/ Listenindex ist außerhalb des Bereichs und Access Violation/Zugriffsverletzung, falsche Erkennung von Tabellenaliases in Abfragen, nicht korrektes Funktionieren des Code-Folding und Nichtanwendbarkeit der Hintergrundfarbe.
    • Tastaturvorlagen werden in Kommentaren nicht mehr ausgelöst.
  4. Datenbank-Registrierungsinfo. Hinzufügen der Option 'Always use client cursor to get data'/'Immer den Client-Cursor für den Datenerhalt verwenden'. Diese Option muss für die entfernten Serververbindungen aktiviert werden, z.B. nach der Verbindung über das Internet .
  5. Metadaten drucken. Hinzufügen der Möglichkeit, die Berichterstellung zu unterbrechen.
  6. Datenraster.
    • Auf SQL-Abfrage basierende Unterebenen können im Modus Load All Rows/Alle Zeilen laden bearbeitet werden, falls die Abfrage bei einer Tabelle erstellt wurde und Fremdschlüssel enthält.
    • Beim Einfügen des Textes in eine Rasterzelle ergab das Anklicken von Shift+Ins das Duplizieren des Felddialoges. Dies wurde behoben.
  7. View Editor. Hinzufügen der Möglichkeit zum Bearbeiten der Abfragen im Query Builder.
  8. Job Editor. Hinzufügen der Befehle für die Ausführung der Start- und Stoppaufgaben, Betrachten von Ergebnissen der Aufgabenausführung. 
  9. Verwaltung der Indizes. Auswählen mehrerer Indizes und gleichzeitige Parametereinstellung für alle.
  10. SQL Editor.
    • Unicode wurde beim Einfügen von Parametern in Abfragen mit Parametermeldung nicht unterstützt. Dies wurde behoben.
    • Beim Arbeiten mit mehreren Instanzen des SQL Editors wurden die favorisierten Abfragen nicht immer richtig gespeichert. Dies wurde behoben.
    • Nach dem Unterbrechen der Serververbindung wurde kein Versuch für die Neuverbindung ausgeführt.
  11. Beim Duplizieren von Volltextkatalogen kam eine Meldung, dass die Abfrage innerhalb der Transaktion nicht ausgeführt werden konnte. Dies wurde behoben.
  12. SQL Skript. Beim Versuch, den Editorinhalt in eine Datei zu speichern, trat ein Fehler auf 'Cannot create file' / 'Datei kann nicht erstellt werden'. Dies wurde behoben.
  13. Datenbank extrahieren. Nach dem Extrahieren der Datenbank erhielt die Anweisung CREATE DATABASE in dem Ergebnisskript keine Operatoren für die Erstellung der Dateien und Dateigruppen. Dies wurde behoben.
  14. Viewer der Serverprotokollierung. Beim Öffnen der Protokollierung erschien gelegentlich der Fehler. Dies wurde behoben.
  15. Assistent zum Wiederherstellen der Datenbank. Beim Speichern von Assistentenoptionen in einer Vorlage wurden gelegentlich die DB-Dateinamen in die Vorlage nicht eingetragen. Dies wurde behoben.
  16. Tastaturvorlagen. Bei der Verwendung des Befehles Einfügen in der Vorlage ergab sich aus der Zwischenablage das Einfügen nur eines Wortes statt des ganzen Textes. Dies wurde behoben.
  17. Abhängigkeitsstruktur. Falls die Strukturerstellung unterbrochen wurde, konnte die Neuerstellung nach dem folgenden Auswählen eines Objektes nicht angefangen werden. Dies wurde behoben.
  18. Weitere kleine Verbesserungen und Bugfixes.

Wir hoffen, dass Ihnen unsere Produkte den gewünschten Nutzen bringen. Für Anregungen und Vorschläge sind wir sehr dankbar.

twitterfacebook